Verschwörungstheorien – Aufklärung oder Geldmacherei?

Verschwörungstheorien – Aufklärung oder Geldmacherei?

Drei Jahre lang las auch ich begeistert Bücher mit Verschwörungstheorien, wie sie beispielsweise Jan van Helsing und David Icke schreiben. Aus meiner Sicht stehen in den Büchern viele Wahrheiten oder mindestens interessante Informationen, die dem Gehirn ernsthaft und auf intelligente Weise zu denken geben. Nur: Leider setzen sich die Autoren solcher Bücher nicht allzu sehr dafür ein, wirklich für größere Aufklärung in der Bevölkerung zu sorgen. Statt die zentralen Informationen der älteren Bücher endlich auch an die große Masse der Menschen zu bringen, schreiben die Verschwörungstheoretiker lieber weitere Blogartikel und Bücher über die neusten Skandale der höchsten Elite. In den Kreisen der Verschwörungstheorien läuft vieles nach dem Schema: „Ich, der Autor, schreibe das Buch, das ihr, die Leser, auch noch bezahlen müsst, und ihr, die Leser, tragt meine Botschaft dann kostenlos und unbezahlt unter das breite Volk – und riskiert dabei Verwarnungen aller Art, von der einfachen Foren-Moderator-Verwarnung über juristische Post vom Gericht bis hin zur Psychiatrie.“

Verschwörungstheoretiker interessieren sich nur wenig für die breite Leserschaft

Auch um den Großteil ihrer Leserschaft kümmern sich die Verschwörungstheoretiker nach meinem Eindruck nicht wirklich. Die Verschwörungstheoretiker versuchen nur wenig, ihre Leser zu vernetzen und ganz gezielt die noch unwissende Bevölkerung durch neue Strategien anzusprechen und aufzuklären. Viele Leser bleiben gebildet und aufgeklärt, aber allein zurück. Sie wissen nun, warum auf der Welt vieles schief läuft, können aber kaum handeln, weil sie beruflich und privat nicht die richtigen Beziehungen und Ressourcen haben (ich bin jedenfalls einer davon). Letztlich sind auch die Verschwörungstheoretiker ähnlich wie die Bestsellerautoren und Prominenten der Unterhaltungsindustrie nahezu unerreichbar für sie.

Was macht ein Verschwörungstheoretiker oder ein spiritueller Lichtarbeiter eigentlich mit seinem Geld?

Was machen die Verschwörungstheoretiker mit dem verdienten Geld? Im Ernst, haben Sie jemals ernsthaft beobachten können, wie dieses Geld für Werbung im Dienste der Aufklärung ausgegeben wird (oder zumindest gespendet für die Armen der Gesellschaft)? Ein wahrer Aufklärer würde einen Großteil des verdienten Geldes in strategische Aufklärungsarbeit stecken (also in die versuchte Aufklärung der schlafenden Masse), statt in intellektuell-elitärer Art weitere Aufklärungsunterhaltungsbücher für die bereits über das Wesentliche aufgeklärten Fans zu schreiben. Bei den großen Verschwörungstheoretikern und spirituellen Aufklärern habe ich aber den Eindruck, sie sitzen auf im Grunde auf dem Geld herum, jedenfalls insofern es nicht mal wieder für kostspielige Reisen im Dienste weiterer Aufklärung ausgegeben wird.

Lieber bloggen, statt auf die Straße gehen oder Werbekampagnen im Dienste der Aufklärung starten

Ich gebe es selbst zu: Ich kann auch besser bloggen und Bücher schreiben, statt Informationen in der Gesellschaft gezielt zu verbreiten. Doch ich habe auch nicht den Status eines führenden Aufklärers in der Gesellschaft, sei dieser nun verschwörungstheoretischer oder spiritueller Art. Und für einen einzigen politischen Aufklärungsversuch, der Werbung für eben jene Bücher beinhaltete, bekam ich es mit der Polizei und der Psychiatrie zu tun. Beides wäre aber wahrscheinlich nicht geschehen, wenn ich das Ganze professioneller angegangen wäre.

Warum geben Verschwörungstheoretiker und Lichtarbeiter so wenige Informationen kostenlos?

Einige Verschwörungstheoretiker und spirituelle Aufklärer sind sogar nicht einmal bereit, die Informationen kostenlos ins Web zu stellen, denn von irgendetwas müsse man ja leben. Ja, aber wer sagt denn, dass man ausgerechnet von dem Geld leben müsse, das konkret über den Buchverkauf von Verschwörungstheorien hereinkommt? Zudem dürften zumindest einige Top-Verschwörungstheoretiker und Top-Spiritualisten allein aufgrund der Buchverkäufe reich genug sein, um nicht mehr zwingend Geld über Bücher für die allernötigste Existenzgrundlage einnehmen zu müssen. Und falls dem nicht so ist, sollten jene Menschen sich mal überlegen, wofür sie ihr Geld der letzten Jahre und Jahrzehnte eigentlich ausgegeben haben.

Wie sieht der Geheimdienst die Aktionen von Verschwörungstheoretikern?

Wenn ich in der Elite säße und anhand der Internetaktivitäten beurteilen müsste, ob mir die Verschwörungstheoretiker Angst machen, dann würde ich sagen: „Nur teilweise.“ Zwar decken sie viele Unannehmlichkeiten auf, aber sie sind zu unstrategisch organisiert und zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um eine echte größere Aufklärungsbewegung zu bilden, welche die kritische Masse erreicht.

Manchmal denke ich ernsthaft, dass die Stammleserschaft den Kauf der Verschwörungstheorie-Bücher (sowie spirituellen Büchern) gezielt verweigern sollte, einfach um zu signalisieren: „Wir sind nicht dumm! Wir wissen das, was in den Büchern steht, zum Großteil schon aus euren anderen Büchern. Baut endlich eine echte Aufklärungs- und Widerstandsbewegung auf, statt euch nobel hinter Bergen aus Büchern zu verbergen!“

Mache ich selbst noch Aufklärungsarbeit?

Nein, nicht mehr. Weder spirituelle Aufklärungsarbeit noch verschwörungstheoretische Aufklärungsarbeit. Ich habe nur Danklosigkeit, Misserfolge, Ignoranz und Strafen dafür geerntet – auch von den eigenen Eltern.

Ich kann nur verbittert lächeln, wenn ich naive Verschwörungstheoretiker hoffnungsvoll sagen könne, dass immer mehr Menschen aufwachen. Die breite Masse schläft nur allzu gern weiter und es werden laufend weitere dumme Schafe geboren, während manche Aufgeklärten wegsterben.

Mittlerweile verstehe ich all die Geheimdienste und Geheimgesellschaften, die Informationen verschiedenster Art von der Bevölkerung fernhalten.

So kann man also nur warten, dass die Menschen von sich aus aufwachen und sich mal Google bedienen und irgendwie zu den Aufklärungsbüchern finden – aber es sind nicht allzu viele Menschen, die diesen Weg gehen wie ich und deren Unternehmung obendrein von Erfolg gekrönt sein wird.

 

Schreibe einen Kommentar