Leserreaktionen auf meine Website

Verehrte Leser,

nicht viele Leser haben meine Website bisher im Internet gefunden, aber die Leserreaktionen sind wie erwartet: Mit dieser Website mache ich mir nicht viele Freunde unter den „guten Menschen“, das habe ich von Anfang an gewusst – und trotzdem wollte ich die Website so erstellen, wie sie ist. Die meisten Leser bestehen gewisse Intelligenztests nicht, die man im Geiste bestehen muss, um auf vernünftige Art mit mir in Kontakt zu treten. Dass normale Menschen mich verrückt finden, ist klar. Aber auch unter den alternativen Menschen mache ich mir mit so einer Website nur wenig Freunde, denn viele der Alternativmenschen sind „Blümchen-Esoteriker“, die sich nur aufs „Positive“ wie Licht und Liebe konzentrieren wollen und keine negativen Schwingungen und negativen Wahrheiten aufnehmen wollen. Das ist einerseits eine gute Strategie und meine Website ist wirklich keine, mit der man sich bei sanftem Gemüt länger beschäftigen sollte. Sie hat auch nicht so viele Informationen, die man wirklich wissen müsste, das stimmt auch.

Andererseits frage ich mich, ob all die Blümchen-Esoteriker in ihrem Leben nicht auf andere Weise von den negativen Aspekten unseres Lebens eingeholt werden. Aus meiner Sicht zeichnet sich ein spiritueller Meister nicht (nur) darin aus, dass er die Kunst beherrscht, nichts Negatives (und damit auch einen Teil von intellektuellem Wissen) nicht in sein Leben zu ziehen, sondern mit negativen Informationen intelligent umzugehen – und nein, das bedeutet NICHT, all das Negative auf der Welt einfach in Licht und Liebe zu transformieren, sondern auf intelligente Weise aus den negativen Informationen über das Universum zu lernen.

Übrigens muss ich selbst auch eine Reihe negativer Reaktionen verarbeiten, nämlich solche dieser Art (fiktives Beispiel):

„Es tut mir leid, Andreas, aber ich kann mit Ihrer Website nicht viel anfangen. Ihre Website ist voller negativer Dinge, sie strahlt kein Licht und Liebe aus. Ich empfehle, Ihnen die Website vom Netz zu nehmen und sich auf die positiven Dinge des Lebens zu konzentrieren.“

Genau das werde ich nicht tun.

Das ist die Art von negativen Energien, von denen ICH mich gerne fernhalte, nämlich diese bedauernden „Liebesbriefe“ von Blümchen-Esoterikern. Und um das Fernhalten solcher negativer Energien zu erreichen, habe ich viele Vorkehrungen getroffen, etwa die Kommentarfunktion dieses Blogs gesperrt und bekundet, dass ich nur selten in mein Mailfach schaue und wirklich ernste Menschen, die meinen Kontakt suchen, mich per Postbrief kontaktieren sollen.

Es mag provokant klingen, aber ich halte mich für intelligenter und spirituell weiter entwickelt als viele Blümchen-Esoteriker. Jaja, ich weiß, wie diese Blümchen-Esoteriker parieren werden – aber ich kann dann auch wieder parieren, ich bin stark mit den Degen der Diskussion. Ich lasse nicht zu, dass solche „Licht und Liebe“-Brieflein Macht über mich bekommen, denn die Menschheit braucht nicht unbedingt mehr Liebe, sondern viele brauchen mehr Intelligenz und Logik. Und nein, liebe Blümchen-Esoteriker, ich sage nicht, dass ich gegen Licht und Liebe bin, sondern ich bin DAFÜR. Aber ich bin auch für Intelligenz und Logik und jede Lichtbotschaft muss bei mir mittlerweile auch die Prüfung der Intelligenz und Logik bestehen. Leider weiß ich, dass viele „Lichtmenschen“ eindimensional auf Liebe fokussiert sind und selbst eine Botschaft wie diesen Blogbeitrag in den falschen Hals kriegen. Sie verstehen nicht, wie man so schreiben kann und trotzdem der lichtvollen Seite angehören kann. Ich lasse auch nicht zu, dass man all meine Mächte als „böse Dämonen“ oder „Irreführungen“ bezeichnet, ich stehe bewusst zu ihnen, denn ich spüre tief in mir, dass das richtig ist. Es ist richtig, all diesen sogenannten „Liebesbekehrungen“ standzuhalten, denn ich sehe schon anhand der Reaktionen dieser Leser, dass sie die komplexe Tiefenstruktur meiner Seele nicht verstanden haben.

Ich habe übrigens auch einige positive Reaktionen auf meine Website erhalten.

Doch ich werde diese Website auch weiterführen, wenn ich gar keine Reaktionen erhalte, denn ich habe spirituell genug Wissen, um zu wissen, dass auch Websites ohne Besucher ihre Auswirkungen im Universum haben. Mir reicht es, wenn ich die richtigen geistigen Mächte zu Freunden bekomme. Ich muss nicht unbedingt Menschen und auch keine Blümchen-Esoteriker zu Freunden haben. Diese Website ist eine Feuerprobe für sie und wer das Feuer scheut oder nicht richtig hindurchgehen kann, der ist eines längeren Kontaktes mit mir auch nicht würdig.