Das Hören auf die innere Stimme der Seele – von den Gefahren, wenn man auf dem scheinbar tiefsten Grund der eigenen Seele bei der Mediation forscht

Dreimal habe ich freimaurerische Reisen in meine Freimaurerloge namens Psychiatrie unternommen und dort einige seltsame Prüfungen und Rituale durchgeführt. Dies tat ich, weil ich auf diese geheimnisvolle Stimme in meinem Inneren gehört habe, die sogenannte Intuition. Einerseits sollte ich durch diese Prüfungen Lebenspraktisches und Gesellschaftliches dazulernen, andererseits auch so etwas wie Sünden bereuen und Karma aufarbeiten. Trotz einiger Überwindung haben mir die Prüfungen durchaus einige Freude gemacht, einschließlich der Offenbarung, dass ich angeblich Luzifer sei oder zumindest diese Rolle spielen solle (mehr dazu hier …). Mir gefiel das Drehbuch meines Lebens. Doch jetzt kommen wir zu einem Bereich, der nicht mehr freudvoll für mich gewesen war und der zeigt, wie gefährlich das Hören auf die „innere Stimme“ sein kann oder auch die Mind Controller, die sich als innere Stimme ausgeben.

Im Folgenden möchte ich Ihnen noch ganz andere Einblicke in meine Seele geben und zeigen, was einige New-Age-Lehren wie jene von den kosmischen Gesetzen, dem Meditieren und dem Wünschen bzw. dem „Bestellen“ beim Universum bei einem außergewöhnlichen Menschen wie mir bewirken. Und ich behaupte, ich bin in meinen Wünschen wirklich außergewöhnlich.

Was wünschen sich andere Menschen, wenn sie die freie Wahl haben?

Die meisten Menschen haben Wünsche wie „sehr reich sein“, „den Partner fürs Leben finden“, „ein großes Haus“ oder „eine gute Karriere“ machen. Das ist die Art von Wünschen, wie sie auch von vielen Ratgebern der New-Age-Bücher angeregt werden. Ähnlich ist es mit Büchern zur Meditation. Forschen Sie doch einmal in sich selbst. Was kommt bei Ihnen heraus, wenn Sie meditieren und nach dem tiefsten Inneren Ihrer Seele forschen, Ihren innersten Wünschen? Drehen sich diese Wünsche nicht mehr oder weniger um weltlichen Reichtum, romantische Liebe, reichlich Glück, irdisches Reisen und weltliche Anerkennung? – Und vielleicht noch um Gesundheit und ewiges Leben, wenn Sie zumindest etwas weiterdenken?

Ich habe keine Wünsche (mehr) dieser Art, auch wenn ich sie gut verstehen kann. Aber als ich im Jahr 2015 erfuhr, dass es kosmische Gesetze gibt und man sozusagen per Wunsch beim Universum bestellen könne, da war mein zentraler Wunsch: „Eine Illuminatin werden.“ Ich wünschte mir, meine Gedanken perfekt zu beherrschen, die Welt mit Gedankenkraft zu lenken und das Wissen der Geheimgesellschaften geschenkt zu bekommen. Gewissermaßen wollte ich ein Teil der geheimen geistigen Elite sein und mit ihr gemeinsam strategisch denken und die Welt gestalten. Ein weiterer Wunsch war: „Alle Welt kann meine Gedanken lesen.“ (Den ich hielt mich damals für ein erwachendes Genie.)

Um mein „Genie“ kurz zu aktualisieren: Ja, ich habe im Jahr 2015 bereits den Wunsch an das Universum gesprochen, dass alle Menschen von den kosmischen Gesetzen erfahren mögen. Am 01.09.2017 kam mir beim Lesen eines Textes zu Mind Control der Gedanke, auch den Wunsch zu äußern, dass alle Menschen dieser Welt von der Existenz von Mind Control erfahren mögen. Ich sage nicht, dass dies in Bezug auf andere Seelen ein weiser Wunsch ist, denn vielleicht ist es für viele Menschen besser, einiges nicht zu wissen – aber allein dieser Gedanke. Dieser Wunsch.

Und jetzt mal im Ernst: Wie viele Menschen auf dieser Welt würden „symbolisch“ den Wunsch ans Universum sprechen, dass doch alle Menschen die Wahrheit über die Weltverschwörung und über das ganze Ausmaß der Technologie von Mind Control erfahren mögen? Ja, auch solche Wünsche kann man in der Theorie an das Universum äußern. Allerdings befinde ich mich innerlich in einer Zwickmühle: Was mir einerseits intelligent erscheint – weil ich selbst als Unwissender gerne dieses Wissen erhalten hätte –, das ist andererseits kritisch, weil ich auf diese Weise explizit Wünsche für andere Seelen äußere und somit darüber bestimmen würde, was angeblich gut für sie ist. Indirekt ist das natürlich wieder etwas anders, denn wenn man sich fürs eigene Leben Reichtum und die große Liebe wünscht, dann müssen bei der Verwirklichung dieses Wunsches auch andere Seelen mitwirken. Noch deutlicher wird dies, wenn jemand sich die absolute Macht wünscht. Dazu müssen andere Seelen in die Lage kommen, diese Macht nicht zu haben oder der aktuelle Machthaber muss sie verlieren. In dem Sinne ist der Wunsch: „Ich will die absolute Macht an einem Ort x“ auch zugleich der nicht ausgesprochene Wunsch: „Ich will, dass Person x die absolute Macht an Ort x verliert.“ – was gegen einen anderen gerichtet wäre.