Lektion 3: Wer die Weltherrschaft will, muss langfristig denken. Denke an deine Kinder und Enkel.

Wer bei der Weltherrschaft nur an sich selbst denkt, hat schon verloren! Glauben Sie, unsere Vorväter haben bei ihrem Plan zur Weltherrschaft nur an sich gedacht? Nein, sie dachten an ganze Generationen! In der Vorzeit fehlte für eine richtige Weltherrschaft die Technologie. Die gesamte Welt überwachen, kontrollieren und beherrschen kann man erst mit modernen Supercomputern.

Trotzdem muss die Saat zur Weltherrschaft früh gesät werden. Sehr früh!

Der Wettlauf um die Weltherrschaft: Der Sieg gehört dem Schnelleren

Um die Weltherrschaft zu erlangen, muss man schnell sein. Wir, die Illuminaten, streben stets danach, der Schnellere im Wettrennen um die Weltherrschaft zu sein. Dazu versuchen wir auf allen wichtigen Gebieten als Erster das größte Wissen mit der größten Stärke zu vereinen. Den Vorteil des Schnelleren können Sie in der Wirtschaft beobachten: Viele Unternehmer wurden deshalb so mächtig, weil sie als Erster eine bestimmte Idee verwirklicht haben. Und diese Kunst beherrschen wir, die Illuminaten, in jeder Epoche. Wir wissen immer, welche Form von Wissen und welche Form von Stärke wir zu welcher Zeit am meisten auf unserem Weg zur Weltherrschaft brauchen.

Das Los der Langsamen – geboren in die Sklaverei

Wenn Sie aus Ihrer Blutlinie erst heute auf die Idee kommen, nach der Weltherrschaft zu streben, und erst heute einen Plan zur Weltherrschaft ausarbeiten, dann kommen Sie mehrere Jahrhunderte zu spät. Die Welt haben wir, die Illuminaten, längst unter uns aufgeteilt und alle Menschen, die in unsere Länder hineingeboren werden, sind unsere Sklaven. Ja, selbst auf dem Mond sind wir bereits vor Ihnen gelandet. Als Mensch der unteren Klassen können Sie noch so gute Pläne für die Weltherrschaft haben, diese werden Ihnen kaum nützen.

Nun ist diese missliche Lage aber nicht direkt Ihre Schuld – nein, Ihre Blutlinie als Ganzes ist schuld. Warum hat man in Ihrer Blutlinie über Jahrhunderte und Jahrtausende geschlafen? Warum haben Ihre Vorväter nicht weiser nachgedacht?

Doch betrachten wir noch genauer Anfänge.

Setze deine Blutlinie fort und lege bereits früh den Samen zur Unsterblichkeit

Unsere großen Visionäre der Vorzeit haben bei der Weltherrschaft nicht so sehr an sich selbst gedacht, auch nicht an ihre Kinder, sondern an ihre BLUTLINIE. Wir, die Illuminaten, legen größten Wert auf die Fortsetzung unserer Blutlinie, denn wie soll ein Herrscher sich über Generationen hinweg die Weltherrschaft sichern, wenn nicht über sein Blut? Mit dem Tod endet schließlich jede eigene Herrschaft über diesen Planeten. Weiterherrschen kann ein Herrscher nur über seine Blutsverwandten, Freunde oder Verbündeten – wobei nur die Blutlinie eine wahre Herrschaftsfortsetzung darstellt.

Stärke deine eigene Blutlinie und schwäche die Blutlinien deiner Gegner

Unsere eigene Blutlinie muss über Generationen hinweg stark sein. Deshalb darf unsere Blutlinie sich nur mit einer verbündeten, gleich starken Blutlinie kreuzen, damit aus ihr starke Kinder mit hohe Intelligenz hervorgehen.

Dagegen müssen wir das Blutlinien-Denken bei unseren größten Gegnern auslöschen. Wir müssen gegnerische Herrscher dazu verführen, ihr Herrscherblut aus Leidenschaft mit bäurischem Blut zu vermischen, damit sie schwache Nachkommen zeugen, die den unsrigen unterlegen sind.

Doch wir haben Ihnen noch eine weitere Lektion zu erteilen:

Erziehe deine Kinder dazu, nach einem langen Leben und Unsterblichkeit zu streben

Damit ein Mensch aus unserer Blutlinie eines Tages für ewig auf dem Weltherrschaftsthron bleibt, muss unsere Blutlinie nach Wegen für ein langes Leben und die Unsterblichkeit suchen. In primitiven Gesellschaften müssen wir uns das beste Wissen über Medizin, Heilkunst und gesunde Ernährung aneignen und in fortgeschrittenen Gesellschaften die besten Technologien zur Lebensverlängerung bis hin zur Unsterblichkeit, ebenso alles spirituelle Geheimwissen, wie der Geist den Körper beherrscht und wie man die Seelenwanderung durch die Reinkarnation gezielt lenken kann.

So werden wir ewig leben, wenn wir die Weltherrschaft haben.

Werde in deiner eigenen Herrscherfamilie wiedergeboren. Steuere die Seelenwanderung.

Unsere Blutlinie muss lernen, die Wiedergeburten ihrer Seelen zu steuern. So werden unsere Seelen immer in unseren Herrscherfamilien wiedergeboren. Auf diese Weise gelangen auch unsere Väter der Vorzeit, die sich den Rahmenplan zur Weltherrschaft ausgedacht haben, eines Tages auf den Thron.

Verführe deine Gegner zu kurzfristigem Denken

Wir, die Illuminaten, müssen nicht nur beharrlich nach der Weltherrschaft streben, sondern zugleich dafür sorgen, dass alle anderen es NICHT tun. Deshalb werden wir gegnerische Herrscher und Völker zu einem kurzfristigen und dummen Denken verleiten. Wir werden ihnen beibringen, nur im Hier und Jetzt zu leben, nur nach kleinen Vergnügungen zu streben und sich nur um ihre kleinkarierten Interessen zu kümmern. Wir müssen wir ihnen den Wert der eigenen Blutlinie und die Familienehre ausreden, also eine machtvolle Form von Stolz. Wir müssen unsere Gegner zur Dekadenz verführen und sie von intelligenten, strategischen Gedanken ablenken.

Lenke deine Gegner von der Weltherrschaft ab

Unsere Grundstrategie zum Gewinnen der Weltherrschaft lautet immer: „Strebe nach …. und sorge dafür, dass alle anderen es nicht tun.“ Denn am besten erlangt man die Weltherrschaft, wenn es keine Konkurrenten gibt. Die anderen Menschen können nach allem Möglichen streben – nach dem schönsten Schloss, dem größten Auto, dem ersten Platz eines Wirtschaftszweigs, dem ersten Platz auf der Bühne … –, aber nach einem sollen sie nicht streben: nach der Weltherrschaft. Tun sie es doch, müssen wir sie gegeneinander ausspielen.

In den nächsten Lektionen wollen wir konkreter auf die Mittel zur Weltherrschaft eingehen. Beginnen wir mit einer einfachen Lektion:

Strebe nach Wissen und Stärke. (Lektion 4)