Lektion 4: Strebe nach Wissen und Stärke – vereine Wissen mit Waffen

Um die Weltherrschaft zu erlangen, brauchen wir Intelligenz und Stärke und einen festen Willen. Man könnte auch sagen: Wissen, Waffen und Entschlossenheit – oder: Weisheit, Kraft und Mut.

Diese Dinge lassen sich nicht voneinander trennen, denn Intelligenz ist eine Form von Stärke und Stärke ist ein Ergebnis von Intelligenz. Auf diesem Planeten gilt zwar das Recht des Stärkeren, aber wahre Stärke erlangt man durch Intelligenz. Daher sagen wir: „Wissen und Waffen sind Macht.“ Nur wer beide Weisheiten strategisch vereint, wird die Weltherrschaft erlangen.

Warum man Wissen und Stärke beim Weg zur Weltherrschaft vereinen muss

Um die Weltherrschaft zu gewinnen, müssen wir Wissen mit Waffen vereinen. Wir müssen allwissend und allmächtig sein. Selbst die Entwicklung der mächtigsten Waffe ist das Ergebnis von Intelligenz. Es sind die Intelligenten, welche all die militärischen Waffen und Strategien erfinden.

Andererseits gilt auch: Selbst der intelligenteste Mensch kann gegen einen stark bewaffneten Soldaten nicht ankommen. Wer die Intelligenz mit Waffengewalt bedroht, kann sich all ihre Erfindungen aneignen und sie unter Todesdrohung zwingen, für den Stärkeren zu arbeiten.

Oder in der milderen Form: „Bezahle alle Intelligenten mit Geld. Herrsche über die Intelligenz mit der Stärke des Geldes und werfe sie bei Widerstand in die Arbeitslosigkeit.“ Geld ist Macht. Geld ist die Waffe ohne Schussrohr. Geld ist der Schutz des Menschen vor dem Hungertod. Unsere Form der „Bezahlung“ ist nur das wohlklingende Wort für „Bestechung“.

Das richtige Wissen und die richtige Stärke zur richtigen Zeit

Wer die Weltherrschaft gewinnen will, braucht das RICHTIGE Wissen und die RICHTIGEN Waffen zur RICHTIGEN Zeit. Und diese Kunst beherrschen wir, die Illuminaten. Viele Menschen sammeln einfach nur irgendwelches Wissen und irgendwelche Macht, daher sind sie nur Schwäne in einem Ententeich. Wir, die Illuminaten, verschwenden unsere Zeit nicht mit falschem Wissen – mit Sklavenwissen. Es gibt eine Menge niederes Wissen, wo wir die Meisterschaft unseren Sklaven überlassen.

Wissen Sie, es gab einmal Zeiten, da waren Soldaten mit Schwertern der Schlüssel zum Sieg. Dann folgten Zeiten, in denen Flugzeuge und Bomben der Schlüssel zum Sieg waren. Doch viele Menschen haben veraltetes Wissen. Auf die Frage, wie man einen Krieg gewinnt, werden sie im 21. Jahrhundert noch immer antworten: „Mit Bomben und einer großen Armee.“ Wir, die Illuminaten, denken längst weiter. Wir suchen Methoden, mit denen man das Gehirn und den Körper eines jeden Soldaten kontrollieren und fernsteuern kann. DAS ist das richtige Wissen und die richtige Stärke zur richtigen Zeit. Während viele Herrscher sich noch mit Atombomben beschäftigen, die aus gesundem Menschenverstand nie gezündet werden, erfinden unsere Wissenschaftler längst lautlose Waffen für stille Kriege. Wir sind unseren Gegnern immer einen Schritt voraus.

Das richtige Wissen und die richtige Stärke in der Wirtschaft

Wir, die Illuminaten, wissen immer, mit welchen Wirtschaftsgütern wir in welcher Epoche die besten Geschäfte machen – und unsere Gegner beraten wir falsch. Aber es gibt ein einfaches Prinzip: Nahrung brauchen die Menschen immer und Medizin sowie Waffen sind ebenfalls sichere Wirtschaftszweige. Daher legen wir besonderen Wert darauf, die Waffen-, Medizin- und Nahrungsproduktion zu kontrollieren. Mit diesen Monopolen entscheiden wir über Leben und Tod vieler Menschen. Das ist unsere Form von Stärke, aber erst durch unsere Intelligenz haben wir uns diese Macht geschaffen.

Das Recht des Stärkeren? Intelligenz besiegt Stärke

Wir könnten Ihnen beweisen wollen, dass auf diesem Planeten das Recht des Stärkeren gilt. So werden die meisten Illuminaten den Zweikampf von „Illuminat gegen Löwe“ oder „Illuminat gegen Atombombe“ verlieren, selbst wenn sie noch so intelligent sind. Und im nackten Überlebenskampf siegen primitive Gewaltmenschen oft über intelligente Menschen, auch wenn letztere in der zivilisierten Gesellschaft die mächtigeren Positionen hatten.

Andererseits wissen wir auch: Nicht der Löwe regiert auf diesem Planeten, sondern wir, die Illuminaten. Auf unserem Planeten hat auch nicht das Militär das oberste Sagen, sondern es gehorcht einer Führungsintelligenz. Als intelligente Herrscher leiten wir das Militär, also die Waffenmenschen, selbst wenn sie uns theoretisch töten könnten. Der intelligente Herrscher weiß den Starken zu überreden, für seine Zwecke zu arbeiten. So ist der Starke mit dem zweiten Platz zufrieden. Zum Beispiel schenken wir den Starken als Gegenleistung für ihren Gehorsam materielle und sinnliche Freuden. Der Intelligente weiß stets ein strategisches Bündnis mit dem Starken einzugehen und strategische Verträge zu machen.

Stärke und Intelligenz vererben

Wir, die Illuminaten, vererben unsere Macht und unser Wissen stets an unsere Kinder. Durch diese Erbfolge sind wir im Grunde unbesiegbar, denn wer in eine arme und dumme Familie hineingeboren ist, muss viel Zeit aufwenden, um überhaupt erst an Reichtum, Macht und Wissen zu gelangen. Daher legen wir großen Wert darauf, bestimmte Reichtümer und Machtmittel nicht durch dumme Spekulationen zu verlieren.

Gegen unsichtbare Feinde kann der Starke nicht kämpfen.

Wir, die Illuminaten, machen uns unsichtbar, wo immer wir können, denn gegen einen unsichtbaren Feind kann der Stärkere nicht kämpfen. Doch für diese Kampfkunst braucht man Intelligenz. Man muss die Kunst des Fliehens und der Spurenverwischung beherrschen.

Mit unserer Intelligenz sorgen wir dafür, dass wir niemals in die Lage kommen, wo wir gegen Löwen und Atombomben kämpfen müssen. Als Strategen auf Weltherrschaftsebene dürfen wir nicht in Arenen zurückgeworfen werden, wo wir gegen den Mobb des Volkes kämpfen müssen. Die Geheimhaltung der eigenen Person ist also eine zentrale Strategie beim Weg zur Weltherrschaft.

Deshalb müssen wir unseren Willen auf der Welt stets über viele Mittelsmänner und Umwege kundtun. Ebenso müssen wir geheime Aufenthaltsorte und Fluchtwege auf der ganzen Erde kennen und sogar auf andere Planeten fliehen können.

Mit Intelligenz die mächtigsten Waffen der Welt erschaffen

Als Illuminaten arbeiten wir auf den Punkt hin, wo wir am Knopf einer Superwaffe sitzen, die jedes Land auf diesem Planeten zerstören kann. Wir selbst werden dabei sicher im Weltraum oder auf anderen Planeten sein. Langfristig streben wir auch ein rein technisches Militär an, also intelligente Maschinen und Roboter, die wir mit wenigen Knopfdrücken steuern können und die keinen Widerstand gegen uns leisten, wie etwa menschliche Generäle.

Aber bis es so weit ist, müssen wir menschliches Militär durch geschickte Ausnutzung aller menschlichen Schwächen dazu bringen, für uns zu arbeiten, etwa indem wir den Starken Macht, Materialismus, Vergnügen, Ruhm und die Befriedigung aller Leidenschaften versprechen. Wir schenken jedem Menschen, was er haben will, solange dies NICHT die Weltherrschaft oder die absolute Macht ist, denn diese wollen wir.

Die Weltherrschaft ist keine Weltzerstörung, sondern die perfekte Kontrolle aller Menschen

Mit unseren Superwaffen werden wir alle Menschen auf der Welt einschüchtern, aber wir wollen den Planeten nicht ernsthaft zerstören, weil dies keine Weltherrschaft wäre. Wir haben nicht Jahrtausende um die Weltherrschaft gekämpft, um die Welt am Ende zu zerstören.

Deshalb forschen wir für die Weltherrschaft nicht nur nach Zerstörungswaffen, sondern auch nach Technologien für ein intelligentes Herrschen über die Welt. Wir wollen die perfekte Kontrolle über die Natur und alle Menschen. Und die perfekte Kontrolle aller Menschen kann nicht allein durch das Prinzip der Schreckensherrschaft erreicht werden: „Wenn du nicht tust, was ich sage, töte ich dich.“ Allein die Notwendigkeit einer solchen Drohung bedeutet, dass wir NICHT perfekt über diesen Menschen herrschen, denn perfekt beherrschte Menschen arbeiten so gehorsam, dass nicht einmal der Gedanke an Widerstand aufkommt. Bei perfekt kontrollierten Menschen beherrschen wir deren gesamte Gedankenwelt.

Da wir die Welt bereits zerstören können, konzentrieren wir uns im 21. Jahrhundert auf den Kampf um das menschliche Gehirn. Durch hochmoderne Mind-Control-Waffen werden wir die Gedanken eines jeden Menschen lesen und kontrollieren. Dazu kommt unsere Manipulation durch die Massenmedien und durch das Prinzip der Bezahlung der intelligenten Menschen mit Geld, sodass ihre Gehirne nach unseren Interessen arbeiten. Ja, Im Grunde haben wir die Gehirne aller intelligenten Menschen versklavt, damit diese in den Labyrinthen unserer Staatsverwaltungen und in den Kontexten unserer profitorientierten Großunternehmen denken. Wir lehren die Menschen an den Hochschulen durchaus einiges über Analyse, Logik und Strategie – aber nicht, um uns zu stürzen, sondern um für uns zu arbeiten. Und das magische Machtmittel dafür ist das Geld – beziehungsweise dieses Geld wird fehlen, wenn ein Mensch sich Arbeit im Bereich der Rebellion sucht. Für wahre Aufklärung und für wahre Gesellschaftskritik gibt es von uns kein Geld.

Der Wille, das Wissen und die Stärke zu nutzen: Die Ziele rechtfertigen die Mittel.

Um die Weltherrschaft zu gewinnen, müssen wir auch einen starken Willen haben, und zwar in unserer ganzen Blutlinie, über Generationen hinweg. Intelligenz und Stärke nützen wenig, wenn der Wille schwach ist. Wer Talente und Waffen hat, muss sie auch nutzen.

Und damit sind wir bei einem weiteren Punkt: Wir Illuminaten sind Menschen der Logik, nicht Menschen mit Herz und Moral. Wir sind gnadenlos logische Denker. Wir nutzen alle Mittel. Herz und Moral dürfen keine Rolle in unserer Blutlinie spielen. Wiederum nutzen wir Menschen mit Herz und Moral aus fremden Blutlinien gnadenlos aus. Oder anders gesagt: Auch Herz und Moral sind für uns nur Mittel zum Zweck.