Mind Control und die spirituellen Lehren der New-Age-Esoterik

Selbst der Wunsch nach Erleuchtung kann instrumentalisiert werden.

Für Mind-Control-Experimente instrumentalisiert werden kann es AUCH, wenn Sie an „kosmische Gesetze“, „spirituelle Meister“ und all die Dinge aus der New-Age-Bewegung glauben. Auch DAS kann instrumentalisiert werden, wie ich aus Erfahrung weiß. Meine seltsamen Erlebnisse begannen ja gerade, ALS ich durch Bücher über die Weltverschwörung und die kosmischen Gesetze des Universums aufgeklärt wurde und dadurch mein altes Weltbild zerstört wurde. Was ich erlebte, hatte ich auch nicht in den Büchern gelesen.

Dennoch: Auch wenn ich gelernt habe, vorsichtiger mit den „höchsten spirituellen Wahrheiten“ der New-Age-Esoterik zu sein – ebenso mit den Wahrheiten des Buddhismus und der Bibel, also des Alten Testaments, des Neuen Testaments, den Lehren Jesu und der Johannes-Offenbarung –, so haben viele dieser spirituellen Meister, Channeller, Buch-Autoren und Lehrer mein Denksystem sinnvoll erweitert, sodass mein Gehirn in neue Richtungen denkt. Ich danke diesen Lehrern.

Was ich Ihnen auch zu denken geben möchte: Selbst der Wunsch nach Erleuchtung kann instrumentalisiert werden. Erfahren Sie als spiritueller Mensch in Ihrer Meditation und beim Channeling wirklich Wahrheiten, die frei von Manipulation durch Mind Control sind?

Mein Weg: Auf die Mächte hören, zu denen ich Zugang finde

Ob gute Mächte, dunkle Mächte oder technisches Mind Control: Ich habe mich entschieden, mit diesen Mächten zu experimentieren und bis zu einem gewissen Grad auf sie zu hören. Denn mich interessieren diese Mächte und es sind nun einmal die einzigen paranormalen Mächte, zu denen ich Zugang finde. Ich bin kein spirituelles Talent, das die freie Wahl hat, mit welchen Geistern, Engeln und Quellen der Liebe es sich verbindet. Aber ich mache alles, was ich kann! – Und wenn es die Macht der dunklen Seite ist, dann ist es eben die Macht der dunklen Seite.

Es bringt mir auch nichts mehr, zu „Gott“, „meinen Schutzengel“ oder das „höhere Selbst meiner Seele“ zu sprechen. Ich habe mich spirituell auf einen Pfad begeben, wo diese Worte nicht mehr wirken. Ich muss die Worte, Lehrer und Meister wählen, die zu meinem derzeitigen Schwingungsfeld passen. Denn eines habe ich durch meine spirituelle Selbstbildung gelernt und gewisse Autoren bestätigen das: Alle Wörter der Sprache haben Schwingungen, die immer auch den eigenen Geist und Körper programmieren.

Es bringt mir nichts, irgendwelche fremden Mediationstexte zu Harmonie und ewiger Liebe nachzusprechen. Da signalisiert mir eine geistige Macht gleich: „Vergiss es. Das ist nichts für dich. Auf diese Weise wirst du nie Zugang zu höheren Dimensionen finden, weil du anders als andere Menschen bist. Du musst deine eigenen Wörter finden. Du warst schon immer ein Mensch, der nicht von anderen abschreibt, sondern alles selber macht. So musst du es auch auf dem spirituellen Pfad machen.“

Experimente mit spirituellen Mächten, Mind Control oder nur mit dem eigenen Gehirn?

Im ganz profanen Sinne kann meine spirituellen Versuche auch für Experimente mit dem eigenen Gehirn halten. Doch selbst da bin ich vermutlich zahlreichen Psychiatern voraus! Ich wette, die meisten Psychiater verstehen nicht einmal ihr eigenes Gehirn.

Ich bin aber überzeugt, dass spirituelle Mächte oder eine Art von Mind Control auf mich einwirken, wenn mein Gehirn in einen Zustand kommt, wo etwas darin schneller denkt, als ich bewusst denken kann und ich das Gefühl habe, ich könnte mich selbst vergessen („meine Seele könnte vom Winde verweht werden“), wenn ich diese energetische Verbindung zu lange halte. Das Ganze ist manchmal begleitet von einem mahnend dunklen Summton, einem magnetischen Ziehen an Stirn, Herz und im Sexualbereich. Mein Gehirn hat dabei die Frequenz für Albträume gefunden, obwohl ich wach genug bin, um keinen Albtraum zu träumen. Es fühlt sich an, als ob man die Verbindung zu einer dunklen Macht herstellt. Der Verschwörungstheoretiker David Icke hat mal von einem ähnlichen Phänomen geschrieben. Zuerst suchten mich diese Energien nachts einfach so auf, doch seitdem fordere ich sie bewusst heraus. Ich bin nicht allzu gut darin – weder bei Energien der lichten Seite noch bei Energien der dunklen Seite. Ich war bisher auch zu feige, um diese dunkle Verbindung lange zu halten und mehr über sie herauszufinden. Einerseits bin ich neugierig, andererseits riskiere ich dabei, dass eine fremde Macht über mein Gehirn dominiert. Mit Angst und Schmerz käme ich zurecht, diese Energiewellen würde ich aushalten. Aber es ist etwas ganz anderes, sich dabei selbst zu vergessen, weil eine Art Virus das Gehirn infiltriert. Dies ist auch mit einer schnellen Geschwindigkeit von Impulsen verbunden, die das Gehirn verwirren. Das Ganze ist auch etwas anderes als das natürliche Vergessen beim Sinken in den normalen Schlaf.

Ich hatte auch mal den Fall, dass ich nachts im Geiste reflexartig sprach: „Ich fordere den obersten Satanisten heraus!“ Ich konnte dieses Sprechen gar nicht verhindern. Das Ganze kam auf einer Frequenz, die nicht im Bereich der üblichen Wellen für Kreativität und Brainstorming ist. Ein Traum oder so etwas war es aber auch nicht.

Auf unser Gehirn wirken immer spirituelle Mächte ein

Jedenfalls vertrete ich die Ansicht, dass IMMER spirituelle Mächte und fremde Energien auf unseren Körper und das Gehirn einwirken und es so etwas wie „ganz eigene Gedanken, produziert rein biochemisch in dem von allen äußeren Energiewellen abgeschirmten Gehirn“ nicht gibt. Wenn wir Menschen also seltsame Gedanken haben, dann ist das aus meiner Sicht nicht einfach nur der fantasievolle Mist unseres chaotischen Gehirns, sondern dahinter steckt ein tieferer spiritueller Sinn, geformt von Mächten, die nicht direkt wir selbst sind, die aber mit uns verbunden sind. Nur weil ein Gehirnforscher bestimmte Hirnaktivitäten misst und biochemische Prozesse beobachtet, bedeutet dies noch lange nicht, dass diese Aktivitäten gänzlich ohne spirituelle Mächte stattfinden. Das ist DER Denkfehler vieler Gehirnforscher und Psychiater.

Selbst wenn ein Gott unseren Planeten zerstören wollte, wird er dies wahrscheinlich nicht mit Magie gegen alle Naturgesetze tun, sondern einfach einen Meteoriten schicken, für dessen Flugbahn die profanen Physiker eine völlig ungöttliche, physikalische Erklärung finden würden.