Websites zu Mind Control

Zum Einstieg

Sehr gut zum Einstieg finde ich diese Website zu Mind Control:

http://www.schein-schizo.de/mind-control-heute/

Zum weiteren Überblick kann man sich hier umsehen:

http://www.stopeg.de/

http://www.mind-control-news.de/

Diese beiden Websites präsentieren sich recht „sozial-engagiert“ und haben auch ein Forum. Zwar verbreiten sie nach Meinung anderer auch Desinformation, aber das ist für Einsteiger sekundär. Prüfen Sie immer, ob eine Informationsquelle Ihnen bei IHREM Wissensstand weiterhilft. Später können Sie dann immer noch aussortieren. Mit dieser Strategie bin ich im Leben gut gefahren. Viele Menschen haben so viel Angst vor Desinformation, dass sie zur Sicherheit besser gar nichts glauben. Das ist die falsche Strategie! Unsere Gehirne denken deutlich intelligenter, wenn sie richtige Information zusammen mit Desinformation aufnehmen, als wenn sie GAR keine Informationen aufnehmen oder ängstlich-arrogant in ihrer kleinen Welt der dummen Schafe verweilen, in der angeblich alles richtig und wahr ist. Symbolisch gesprochen: Ich glaube lieber, dass sowohl Mind Control als auch die sieben Zwerge existieren, als nichts von beidem zu glauben und nur stumpf meinen Büroalltag zu leben.

Viele Infos zum Thema Mind Control, Strahlenwaffen und Opfer hat auch diese Website zusammengetragen, wobei sie schon etwas älter ist und nicht mehr aktualisiert wird:

http://www.psychophysischer-terror.com

Gute Berichte von langjährigen Mind-Control-Opfern

Die aus meiner Sicht besten Experten zu Mind Control sind neben www.schein-schizo.de Walter Lamp und Britta Leia Jaccard. Beide sind selbst langjährige Opfer der Technologie, die auch mit weit verbreiteter Desinformation zum Thema Mind Control aufräumen.

Website des Mind-Control-Opfers Britta Leia Jaccard:

http://strahlenfolter.blogspot.de

Website des Mind-Control-Opfers Walter Lamp

Noch gnadenloser beleuchtet der Mind-Control-Experte Walter Lamp die Technik im Rahmen seiner eigenen Leidenserfahrung. Er hat mehrere Websites und Bücher dazu geschrieben, lesen Sie diese! Aber eine große Warnung: Walter Lamp schreibt in einem „hässlichen sprachlichen Gewand“ und wiederholt in seiner Leidensgeschichte viele Dinge. Dies kann abschreckend wirken, aber hinter dieser Fassade steckt für mich ein Genie! Betrachten Sie einfach sein Engagement und die Fakten! Was Walter Lamp erlebt und an Aufklärung unternommen hat, toppt vieles andere. Man spürt einfach, dass er authentisch schreibt. Als Lektor habe ich jedenfalls genug Erfahrung, um die Sprache der Wahrheit – selbst wenn sie noch so abschreckend daherkommt – von seriöser Desinformation in professionellem Gewand zu unterscheiden.

Hier finden Sie die Websites von Walter Lamp (alles in Tagebuchform):

cyberopfer.jimdo.com

cyberopfer3.jimdo.com

cyberopfer4.jimdo.com

cyberopfer5.jimdo.com

cyberopfer6.jimdo.com

cyberopfer7.jimdo.com

cyberopfer8.jimdo.com

cyberopfer9.jimdo.com

www.mindcontrolvictim.dipago.de

www.mind-control-aufklaerung.dipago.de

Oder recherchieren Sie bei Amazon nach Walter Lamps Büchern aus der Reihe „MK-ULTRA“.

Ich habe nur 60 Prozent davon gelesen. Das ist wirklich viel Text. Aber man kann einfach irgendwo einsteigen und erfährt früher oder später aufgrund der vielen Wiederholungen das Wesentliche. Ich habe seinen unverblümten Stil zu lieben gelernt.

Zwar glaube ich, dass Walter Lamp sich in einigen kleineren Verschwörungstheorien gegen sich irrt, aber insgesamt glaube ich ihm. Mit Misstrauen kommen wir beim Thema Mind Control sowieso nicht weiter. Und natürlich halte ich es für denkbar, dass vielmehr ich mich irre.

Jedenfalls hebt Walter Lamps Erzählung sich stark von den Berichten anderer Mind-Control-Opfern ab. So betont er, wie sehr die ganze Telemedizin und die medizinische Forschung in Mind Control verwickelt ist. Über die Geheimdienste kann er fast schon lachen.

Walter Lamp ist seit den 1980er Jahren Opfer dieser Mind-Control-Technik – die schon seit den 1970er Jahren oder gar seit den 1940er Jahren existiert. Vielleicht hat Mind Control durch Außerirdische schon im biblischen Zeitalter stattgefunden. Heute haben nur mehr menschliche Parteien Zugriff auf Mind Control und die Methoden haben sich verbessert. Man muss auch primitives Mind Control, etwa körperliche Folter durch Mikrowellenwaffen, von hochintelligentem Mind Control unterscheiden, welches das Gehirn auf feinsinnige Weise manipuliert.

MK Ultra und Mind Control – was ist von den Stimmen im Kopf zu halten? Sind es Lügen oder wahre Offenbarungen?

So wahrhaftig viele Mind-Control-Opfer auch schreiben – weder ich noch Walter Lamp noch andere Experten können Ihnen mit Sicherheit sagen, welche Macht im Einzelfall im Spiel ist und welche Offenbarungen von diesen Mind-Control-Stimmen wirklich der Wahrheit entsprechen. Diese telepathischen Stimmen können viel erzählen, ohne dass die Mind-Control-Opfer dies nachprüfen können. Wenn die Mind-Control-Stimmen behaupten, Außerirdische, der Geheimdienst, ein Pharma-Konzern oder sonst wer zu sein, dann kann dies entweder die Wahrheit sein oder eine brillante Lüge.

Mind Control heute in der normalen Bevölkerung – warum berichten die bekannten Verschwörungstheoretiker so wenig darüber?

Die klassischen Verschwörungstheoretiker wie Jan van Helsing oder David Icke scheinen nur wenig über heutiges Mind Control und Strahlungswaffen zu wissen. Viele Verschwörungstheoretiker kennen Mind Control nur als Technik in irgendwelchen geheimen Laboren mit Mikrochips, Folter und Drogen, wo man bei ausgewählten Opfern die Persönlichkeit spaltet. Viele Verschwörungsforscher laufen primär den hochkarätigen Whistleblowern der Geheimdienste nach, statt mal zu schauen, was einfache Bürger alles erzählen …