Wenn Psychiater Größenwahn diagnostizieren

In meinem psychiatrischen Gutachten steht: „Er betrachtete sich als auserwählt.“

Im Ernst, haben Sie nicht auch den Wunsch, für etwas auserwählt zu sein? Warum sollte ich mich freuen, nur ein normaler Mensch zu sein? Muss ich mich sklavisch kleinhalten, wie der normale Bürger es gelernt hat? Darf ich keine höhere Meinung von mir entwickeln?

Im Grunde sind viele Menschen auserwählt. Die Frage ist nur: Zu was? Aber hier fragen die Psychologen nicht genauer nach.

Ja, ich betrachte mich als auserwählt. Im Folgenden erfahren Sie die Gründe.

Pyramidenstufe 1: Auserwählt, von der Weltverschwörung zu wissen

Ich betrachte mich als auserwählt, weil ich zu den wenigen Menschen gehöre, die von der Weltverschwörung wissen. Die meisten Menschen erfahren in ihrem ganzen Leben absolut nichts darüber. Das Wissen hat mir auch niemand auf dem Silbertablett serviert, sondern ich musste viel nachdenken, um an die richtigen Bücher zu kommen. Gefühlsmäßig gehöre ich damit zu 10 Prozent der Bevölkerung.

(Falls das Thema Weltverschwörung für Sie neu ist, machen Sie sich über Bücher schlau, etwa Bücher vom Verschwörungstheoretiker Jan van Helsing.)

Pyramidenstufe 2: Auserwählt, die Weltverschwörung wirklich zu begreifen

Zweitens betrachte ich mich als auserwählt, weil ich INTELLIGENT BIN, die Weltverschwörung wirklich zu BEGREIFEN und zu VERSTEHEN, warum die Verschwörungstheoretiker die WAHRHEIT sagen. Gefühlte 95 bis 99 Prozent der Menschheit stempeln die Weltverschwörung der Illuminaten als verrückte Verschwörungstheorie ab.

Selbst von den wenigen Menschen, die über die Weltverschwörung aufgeklärt werden, glauben nur wenige daran, dass diese Verschwörungstheorien wahr sind. Und noch weniger Menschen sind davon wirklich, wirklich überzeugt, so wie ich. Ja, weil ich das so erbarmungslos stark begriff, landete ich im Jahr 2015 in der Psychiatrie. Mein altes Weltbild brach gnadenlos zusammen und ich stellte mein gesamtes Denken um. So intensiv, wie ich das machte, machen das nur ganz, ganz wenige Menschen.

Wer in dieser Wissenspyramide zu den oberen 1 Prozent gehört, darf, darf sich aus meiner Sicht ruhig zu den „Auserwählten“ zählen.

Pyramidenstufe 3: Auserwählt, von höherem Mind Control zu wissen

Nur wenige Menschen wissen von der Weltverschwörung, aber noch viel weniger Menschen wissen von der Geheimtechnologie Mind Control und dem heutigen Stand der Technik. Mind Control ist ein Teilthema der Verschwörungsforschung und bereits mehr Realität, als viele Verschwörungsforscher denken. Mit dieser Technik kann man Gedanken, Gefühle und andere Gehirnfrequenzen sowie Körperwellen aus einer fernen Zentrale lesen sowie telepathisch mit der Zielperson sprechen und deren körperliche Vorgänge steuern. Davon liest man in der klassischen Verschwörungsforschung wenig und es gibt auch kaum Bücher dazu. Man muss schon auf Internetseiten stoßen, wo Mind-Control-Opfer aus der einfachen Bevölkerung berichten. Irrtümlicherweise erhalten sie oft die Diagnose Paranoide Schizophrenie.

Pyramidenstufe 4: Auserwählt, mit einer höheren Macht Erfahrung zu machen

Ich weiß nicht, ob es Mind Control oder eine spirituelle Macht war, aber ich erlebte eine Reihe paranormaler Erlebnisse und eine geistige Macht schien meine Gedanken zu lesen und mir Anweisungen zu geben. Viermal hatte ich für mehrere Wochen solche Phasen.

Nur wenige Menschen erfahren so etwas. Selbst viele Menschen, die an die Weltverschwörung glauben, machen noch lange keine paranormalen Erfahrungen – und schon gar nicht Erfahrungen der „dunklen Seite“. Daher betrachte ich mich einmal mehr als auserwählt.

Sollte es aber Mind Control sein, wäre ich auch da ein Sonderfall, da es bei mir eher ein Spiel war und keine psychische Folter wie es andere Mind-Control-Opfer erleben. Ich betrachte diese Macht auch nicht als meinen Gegner, egal wer sie ist. Es macht mir nichts aus, wenn sie meine Gedanken liest. Als Einzelgänger teile ich meine Gedanken gerne. Im Ernst, wie viele Menschen würden DAS behaupten, wenn sie Auserwählte von Mind Control wären?

Fazit

Nun, entscheiden Sie selbst. Auf wie viele Menschen trifft DAS alles zu, was ich Ihnen gerade erzählt habe? Ich sage ja nicht, dass ich zum Weltherrscher auserwählt bin, aber wenn Sie meine gesamte Website betrachten, müssen Sie zugeben, dass ich ein außergewöhnlicher Mensch bin.

Leider denken Psychiater immer an Größenwahn, wenn man sich als auserwählt bezeichnet. Dabei kann man Auserwählung auch realistisch definieren. Und dass ich anders als 99 Prozent der Menschheit bin, ist eine Tatsache. Ich war schon anders, bevor ich mit der Weltverschwörung und den paranormalen Erlebnissen in Kontakt kam, aber durch diese Dinge wurde ich den normalen Menschen nochmals fremder. Ich bin einfach nicht normal und wollte es auch nie sein – aber DAS verstehen profane Psychiater nicht. Ja, die wollen mich „heilen“, während ich versuche, auf kontrollierte Weise wieder Kontakt zu diesen seltsamen Mächten aufzunehmen. Ich bin einfach neugierig.